LESBISCHE KURZFILME

LESBISCHE KURZFILME

DESIRES
Yannick Nolin, Clarissa Rebouças, Frankreich 2015, 9 Minuten
Zwischen Charlotte und Marie läuft alles super. Eigentlich.

DIE BALLADE VON ELLA PLUMMHOFF
Barbara Kronenberg, Deutschland 2015, 29 Minuten
Während die Achtklässlerin Ella vor einer Matheaufgabe steht, von der ihre Versetzung abhängt, träumt sie von den Liebeslektionen ihres tuntigen Ballettlehrers, vom Nachhilfeunterricht mit einer ziemlich nerdigen Siebtklässlerin, ihrer ständig nervenden Mutter und dem ersten Kuss … der wunderbar schräge und mit Preisen ausgezeichnete Abschlussfilm von Barbara Kronenberg.

FLUIDO
Márcia Bellotti, Brasilien 2015, 5 Minuten
Ohne Kommentar.

INGRID
Maick Hannder, Brasilien 2016, 7 Minuten
Der Körper einer besonderen Frau.

MORE THAN GOD
Kev Cahill, UK 2015, 9 Minuten
Ein Brief wird gefunden. Ein Gebet wird runtergeleiert. Eine Affäre wird unterstellt. Ein amüsanter und überraschender Ausflug ins katholische Irland, wo die Uhren, wie wir spätestens seit dem Referendum für die Homoehe wissen, trotzdem erfreulich anders ticken.

MUKWANO
Mads-August Grarup Hertz, Dänemark 2016, 20 Minuten
Mary Kabufufu ist auf der Suche nach ihrer Partnerin. Die beiden haben sich bei der Flucht nach Europa aus den Augen verloren. Bei der Anhörung durch eine Kommission der dänischen Einwanderungsbehörde durchlebt Mary eine harte Prüfung.

MOMS ON FIRE
Joanna Rytel, Schweden 2016, 12 Minuten
Zwei schwangere Frauen lassen sich gehen. Der erfrischend direkte Kurzfilm aus Knete wurde bei der diesjährigen Berlinale mit dem TEDDY-Award ausgezeichnet.

THE SECOND FIRST DATE
Raquel Barrera, Spanien 2015, 10 Minuten
Manchmal geht das erste Date so dermaßen daneben, dass man es einfach noch einmal wiederholen muss.

FREITAG 7.10., 22.30

WHAT'S THE MATTER WITH GERALD?
WOMEN WHO KILL

Melde Dich für unseren Newsletter an