WHAT'S THE MATTER WITH GERALD?

WHAT’S THE MATTER WITH GERALD?

Matt Riddlehoover, USA 2016, 98 Min., OmU

Nach den Worten von Autor Matt Riddlehoover ist sein Film “a light drama with a touch of magic”. Es geht um Gerald, einen Gelegenheitsalkoholiker in seinen Dreißigern. Er lebt in Nashville vom Treuhandfond seines Vaters, der lieber finanziell blutet als seinen Sohn anzuerkennen. Jeden Morgen wacht Gerald mit undefinierbaren Rückenschmerzen auf und probiert mit leicht hypochondrischen Zügen jede erdenkliche medizinische Behandlung, einschließlich Akupunktur und Reflexzonenmassage, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Was ist los mit Gerald? Und wer kann ihm helfen, das herauszufinden? Sein erzkonservativer Freund Charles, mit dem er seit mehr als 9 Jahren eine Beziehung führt, ist ebenso wenig eine Hilfe wie seine versnobte Mutter Doris, die ihren verhätschelten Schoßhund „Mully“ und Männerbekanntschaften mehr zu lieben scheint, als ihren Sohn.

Auf Empfehlung einer Freundin sucht Gerald die kettenrauchende spirituelle Heilerin May auf, die für jedes Wehwehchen den passenden Edelstein parat hat. Mit einem Hauch von Magie beginnt für Gerald eine skurrile Reise der Selbstfindung. Die Heilsteine haben unvorhersehbare Nebenwirkungen, die ihn immer wieder in den Ramschladen der Heilerin treiben, um herauszufinden, warum plötzlich die seltsamsten Dinge passieren.

FREITAG 7.10., 18.30

HOLDING THE MAN
LESBISCHE KURZFILME

Melde Dich für unseren Newsletter an