WOMEN WHO KILL

WOMEN WHO KILL

Ingrid Jungermann, USA 2015, 93 Min., OmU

Morgan und Jean sind als Moderatorinnen ihres Podcasts über “Wahre Verbrechen” bereits lokale Berühmtheiten, die mit ihren realen Gruselgeschichten so manchen Krimifan begeistern. Doch so perfekt die beiden Frauen als Moderatorinnen-Duo miteinander harmonieren, so wenig haben sie als Paar funktioniert.
Als Morgan schließlich die mysteriöse Simone kennenlernt, geraten die geregelten beruflichen Interessen aus den Fugen. Allen Warnungen aus dem Freundeskreis zum Trotz, mit der neuen Flamme stimme irgendetwas nicht, lässt sich Morgan auf eine Beziehung mit Simone ein. Und schon hat er begonnen, der Kreislauf aus Verdächtigungen, Paranoia und Angst. Gut, dass Morgan eine enge Freundin hat, mit der sie über all ihre Zweifel reden kann. Dumm nur, dass ausgerechnet diese Vertraute gerade wegen mehrfachen Mordes im Gefängnis sitzt.

Ingrid Jungermann ist mit ihrem Debütfilm WOMEN WHO KILL eine herrlich erfrischende, charmant-freche Komödie über die Suche nach dem Sinn moderner Beziehungen gelungen.
Facettenreich und mit einem guten Gespür für Situationskomik nimmt uns Jungermann mit in die Welt der Liebesbeziehungen im Brooklyn des 21. Jahrhundert – schräg, innovativ und in jedem Fall lustig.

FREITAG 7.10., 20.30

LESBISCHE KURZFILME
GIRLS LOST

Melde Dich für unseren Newsletter an