HOT TO TROT

GAIL FREEDMAN | USA 2017
88 MIN. | ENGLISCH MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

HOT TO TROT ist eine intime Darstellung eines fesselnden, wenig bekannten Phänomens: gleichgeschlechtlicher Turniertanz. Eine Welt, in der der Ausdruck persönlicher Leidenschaft zu einem politischen Statement wird und buchstäblich nur ein falscher Schritt große Sehnsüchte zerstören kann.

Gail Freedman zeigt in der schwungvollen Kulisse des gleichgeschlechtlichen Tanzes die mitreißenden Geschichten von vier internationalen Tänzer*innen auf ihrem jeweiligen Weg zu den Gay Games 2014. Er folgt dabei dem charismatischen Ernesto, einem ehemaligen Meth-Süchtigen aus Costa Rica, der nach Erfolg und Liebe strebt; Emily, einer Typ-1-Diabetikerin, die rund um die Uhr eine Insulinpumpe tragen muss – auch auf der Tanzfläche; Nikolai, einem schillernden Tanzchampion, der sich erst vor wenigen Jahren outete und die Akzeptanz seiner russischen Familie sucht; und Kieren, die in einem konservativen neuseeländischen Militärumfeld aufwuchs und darum kämpft, Karriere und Tanzleidenschaft in Einklang zu bringen.

Der Film begleitet sie alle über vier Jahre, während sich ihre Beziehungen zu Familie, Tanzpartnern, Lebenspartnern und auch sich selbst weiterentwickeln und vertiefen. Ihre hingebungsvollen Reisen beinhalten den Rollen- und Partnerwechsel, die Auseinandersetzung mit Krankheit, die Bestätigung der Identität und das Finden von Liebe – auf und abseits der Tanzfläche. Gleichgeschlechtlicher Tanz stellt sich als eine Verbindung von Kunst und Aktivismus gegen vordefinierte Geschlechterrollen und Homophobie. Es geht nicht darum, „Mann“ oder „Frau“ zu sein, sondern in den passenden Momenten zu führen oder sich führen zu lassen.

Samstag 20.10. 17.30

TICKETS

ANCHOR AND HOPE
THE CAKEMAKER

Abonniere unseren Newsletter